Nährwerte

Während Kalbfleisch in den nordeuropäischen Ländern zu den erlesenen Spezialitäten gehört, die hauptsächlich in Restaurants angeboten werden, legen die in südlichen Ländern ansässigen Hausfrauen dieses Fleisch samstags in ihren Einkaufswagen. Kalbfleisch ist im Süden Europas nicht nur eine Delikatesse, sondern wird auch als ein gesundes Lebensmittel angesehen, insbesondere wegen der sprichwörtlichen leichten Verdaulichkeit. Sehen wir uns die Nährwerte von Kalbfleisch einmal genauer an. Wir nehmen dazu 100 g ungebratenes Entrecôte.

Energie 176 kcal / 699 kJ
Fett 6,3 g
Ballaststoffe 0
Wasser 71 g
Eiweiß 27,5 g
Cholesterin 60,5 mg
Kohlenhydrate 0

Kalbfleisch hat außerordentlich wenig Kalorien. Wenn wir davon ausgehen, dass ein durchschnittlicher Mann doch gut und gern 2.000 kcal pro Tag zu sich nehmen muss, können wir ausrechnen, wie viele Kalbssteaks er essen müsste, um diesen Wert zu erreichen. Diesbezüglich lässt sich der Energiewert von Kalbfleisch in etwa mit dem von Fisch vergleichen. Heilbutt beispielsweise hat einen Energiewert von 143 kcal.

Vitamines
A1 Äquivalente 18 μg
B1 0,06 mg
B2 0,13 mg
B3 6,1 mg
B6 0,449 mg
B9 Äquivalente 6,0 μg
B12 1,71 μg
D 0,1 μg
E 0,3 mg

Vitamin A ist gut für die Haut und verhindert Nachtblindheit, B1, B2 und B9 sind wichtig für den Stoffwechsel, B3 ist darüber hinaus am Citratzyklus beteiligt. B6 spielt beim Muskelaufbau, bei der Blutbildung und bei der DNA-Bildung eine Rolle. B12 ist ein Co-Enzym, das Blutarmut verhindert. Vitamin D ist wichtig für unsere Knochen und Zähne. Vitamin E schließlich ist ein wichtiges Antioxidans.

Mineralstoffe
Natrium 0,053 g
Kalium 427 mg
Magnesium 24 mg
Calcium 5 mg
Phosphor 216 mg
Eisen 0,6 mg
Selen 7 μg
Jod 4 μg
Kupfer 0,05 mg
Zink 2,54 mg

Natrium und Kalium sind wichtig für Nerven und Muskeln und regulieren den Flüssigkeitshaushalt im Körper. Magnesium ist unverzichtbar für Muskeln, Gelenke und den Stoffwechsel. Calcium und Phosphor sind wichtig für die Knochen und Zähne. Eisen ist wesentlich für den Stoffwechsel und die Blutbildung. Selen stärkt das Immunsystem und wirkt gegen frühzeitige Alterung, Jod ist unverzichtbar für den Stoffwechsel und die Fettverbrennung. Kupfer ist essenziell für die Blutbildung, die Bildung von Knochen-, Bindegewebe und Hauptpigmenten. Zink wiederum stärkt das Immunsystem und trägt zur Wundheilung bei.

  • Dieze Website benutzt cookies
  • Diese Meldung verbergen